Wichtiger Punktgewinn in Mülheim

Am 9. Spieltag, dem gleichzeitigen Abschluss der Hinrunde der 1. Badminton Bundesliga, konnte der SV Fun-Ball Dortelweil einen wichtigen Punkt für den Klassenerhalt beim Tabellendritten in Mülheim erspielen.

Am vergangenen Sonntag musste der SV Fun-Ball Dortelweil am letzten Spieltag der Hinrunde gegen den Tabellendritten, den 1. BV Mülheim, aufschlagen. Nach einer trotz Schnee unkomplizierten Anreise begann man zunächst mit dem zweiten Herrendoppel. Die Dortelweiler Vladimir Malkov und Daniel Nikolov gewannen relativ schnell den ersten Satz gegen Alexander Roovers und Dmytro Zavadsky. Trotz gutem Start kamen die Mülheimer jedoch immer besser ins Spiel und erspielten sich eine 10:7 Führung im zweiten Satz. Dank einer starken kämpferischen Leistung gelangen Vladimir Malkov und Daniel Nikolov eine sensationelle 5-Punkte Aufholjagd und gewannen schlussendlich auch den zweiten Satz mit 12:10. Auch den dritten Satz konnten die Dortelweiler mit 12:10 knapp für sich entscheiden und mit 1:0 in Führung gehen.
Auf dem Feld nebenan wurde zeitgleich das Damendoppel ausgetragen. Nach einem hart umkämpften ersten Satz, der mit 15:14 an die Mülheimer Nationalspielerinnen (Goliszewski/Käpplein) ging, ließen bei den Dortelweilern die Kräfte allmählich nach. Somit verloren Yee Yap an der Seite von Emilie Juul Möller die darauffolgenden Sätze klar mit 11:4 und 11:5.
Im ersten Herrendoppel konnten die Dortelweiler AAndreas Heinz und Daniel Benz den ersten Satz mit 11:9 für sich entscheiden verloren die Sätze zwei bis vier jedoch mit 8:11, 8:11 und 6:11.
Daraufhin wurden alle drei Einzelspiele nacheinander ausgetragen. Dabei konnte der SV Fun-Ball Dortelweil mit Vladimir Malkov das erstenHerreneinzel in vier Sätzen, sowie Yee Yap im Dameneinzel ebenfalls in vier Sätzen beide Spiele gewinnen und ging damit sogar mit 3:2 in Führung. Lediglich das zweite Herreneinzel ging nach einen spannenden 5-Satzspiel zwischen Dmytro Zavadsky (1. BV Mülheim) und Daniel Nikolov (SV Fun-Ball Dortelweil) knapp an die Mülheimer zum 3:3 Zwischenstand.
Nach sechs Spielen musste somit das letzte Spiel darüber entscheiden, wer die zwei Punkte in die Weihnachtspause mitnehmen konnte. Im Mixed traten für die Mülheimer Tom Wolfenden und Johanna Goliszewski an gegen Peter Lang und Emilie Juul Möller an. Obwohl beide Dortelweiler ein starkes Spiel bestritten, hatten die Mülheimer durchgehend die Oberhand und konnte letztendlich das finale Spiel mit 11:7, 11:9, 11:9 für sich entscheiden.
Trotz der 3:4 Niederlage erspielte sich der SV Fun-Ball Dortelweil einen wichtigen Punkt für den Klassenerhalt und steht im Moment auf dem 7. Platz. Da auch die direkten Verfolger ebenfalls teilweise Punkte sammeln konnten, ist sind die Punktabstände an der unteren Tabellenhälfte bis auf den Tabellenletzten unverändert geblieben. Somit werden auch die Rückrundenspiele ab 13. Januar mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenführer Bischmisheim sehr umkämpft und spannend bleiben.

Foto: Vladimir Malkov mit zwei Siegen erfolgreichster Dortelweiler am letzten Spieltag der Hinrunde

Vladimir Malkov

Galerie