Badminton

Furioser Saisonstart der 1. Mannschaft

Mit einem ungefährdeten 6:1 Sieg setzte sich die 1. Mannschaft des SV Fun-Ball Dortelweil im ersten Saisonspiel der 2. Badminton Bundesliga gegen den Mitfavoriten von der SG Anspach durch.

Schon im 1. Herren Doppel mussten Neuzugang Andreas Heinz und Jiann Chiang alles geben, um in einem hochklassigen Spiel den Sieg in 5 Sätzen nach Hause zu bringen. Dabei sah es nach den beiden ersten deutlich gewonnenen Sätzen mit 11:6 und 11:4 zuerst nach einer klaren Angelegenheit aus. Doch die Sätze 3 und 4 gingen jeweils mit 9:11 und 10:12 an das dann sehr stark aufspielende Anspacher Doppel. Im 5. Satz setzten sich die Dortelweiler dann doch noch (nach einem 5:8 Rückstand) mit 11:8 durch. Deutlicher machten es Neuzugang Annika Horbach und Franziska Volkmann im Damendoppel, das Sie dank einer starken Leistung ohne Probleme in 3 Sätzen gewannen (11:8/11:3/11:5). Ebenso glatt lief dann das 2. Herren Doppel mit Thomas Legleitner und Peter Lang die ebenfalls Ihre Gegner klar dominierten und mit 11:8/11:3/15:13 das Spiel sicher gewannen. Im folgenden 2. Herren Einzel konnte sich der amtierende deutsche Jugendmeister David Peng ebenso in 3 klaren Sätzen durchsetzen (12:10/11:5/11:5) und den 4:0 Zwischenstand erspielen. Im Damen Einzel spielte Annika Dörr nach Ihrer langen Verletzungspause nach 9 Monaten Ihr erstes Spiel. In den beiden ersten Sätzen konnte Sie noch gut mithalten, doch im 3. Satz verlor Sie dann den Anschluss und musste sich in 3 Sätzen geschlagen geben. „ Es ist ja klar, dass man nach so langer fehlender Spielpraxis nicht im ersten Spiel wieder nahtlos dort anknüpfen kann, wo man vorher war. Aber ich bin zuversichtlich das Anika wieder in Kürze zu Ihrer alten Spielstärke zurück finden wird.“ so Teammanager Rotter.
Das folgende 1. Herren Einzel ging in einem wechselhaften Spiel in 4 Sätzen verdient an Jainn Chiang (11:4/7:11/11:2/11:9). Das abschließende neu zusammengestellte Mixed mit Franziska Volkmann und Andreas Heinz konnte sich ebenso in 4 Sätzen mit (11:2/ 11:6/ 7:11/13:11) durchsetzen und damit den 6:1 Endstand markieren.
„Das war eine nahezu perfekte Teamleistung. Alle Spieler waren von Anfang an sehr konzentriert und konnten Ihr Leistungsvermögen auf dem Platz zeigen. Sowohl mit dem Ergebnis wie auch der Art wie wir die Spiele gestalten konnten, sind wir mehr als zufrieden. Auch sind wir mit der neuen Zählweise (3 Gewinnsätze bis 11) gut zurechtgekommen, die für die Spieler eine größere mentale Anstrengung bedeutet. Ich denke die Zuschauer sind im Hessenderby voll auf Ihre Kosten gekommen. Wir haben spannende zum Teil hochklassige Spiele zum Teil auf Augenhöhe gesehen.“ fasste Teamcoach Rotter den Spieltag zusammen.
Nach dem 1. Spieltag liegen die Brunnenstädter in der Tabelle auf dem 3. Platz. Da die SG Schorndorf ebenfalls 6:1 gegen Aufsteiger Friedrichshafen gewonnen hatte und der 1. BC Bischmisheim mit 7:0 gegen Wiebelskirchen.
Am 08.10. steht dann in heimischer Halle das nächste Rundenspiel gegen den Tabellenführer und Meister der vergangenen 2 Jahre, den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 2 an. „Das wird auch ein interessantes und spannendes Spiel und wir werden alles daran setzen diesmal die Saarländer zu schlagen. Hoffentlich kommen viele unserer Fans zu diesem 1. Heimspiel der Saison, um uns dabei wie immer lautstark zu unterstützen.“ so Teamkapitän Peter Lang. Los geht es um 14.30 Uhr in der Sporthalle der Europäischen Schule.

Foto: Haben gut Lachen, die siegreichen Dotelweiler hinten v.l.nr.: Anika Dörr, Peter Lang, David Peng, Jiann Chiang, Franziska Volkmann, Annika Horbach und vorne Andreas Heinz und Thomas Legleitner

Galerie