Nach guten Leistungen bei den Deutschen Meisterschaften langt es nicht zu einem Punktgewinn in der Bundesliga

In der letzten Woche fanden die Deutschen Badminton Meisterschaften statt. Dort präsentierten sich die Fun-Baller in guter Verfassung. Theresa Wurm und David Peng überzeugten mit einem Fünften Platz im Einzel. Im Doppel konnten sich Andreas Heinz/ Daniel Benz, sowie Peter Lang mit Nikolaj Persson über einen hervorragenden fünften Platz freuen. Thomas Legleitner musste krankheitsbedingt auf einen Start verzichten. Im Mixed schafften es Annika Horbach und Andreas Heinz ins Viertelfinale.

Am Samstagvormittag flogen dann die Federbälle beim Tabellenfünften, dem TSV Trittau.

Nachdem die Fun-Baller beim letzten Spiel im Kellerduell punkten konnten, wollten sie auch dieses Wochenende wenigstens einen Punkt holen. In der Hinrunde gewann man das Heimspiel in der Europäischen Schulenoch mit 4:3. Dieses Ergebnis konnte man jedoch leider nicht bestätigen und der TSV Trittau gewann 6:1. Trotz der Niederlage konnte der so wichtige 8. Tabellenplatz gehalten werden. Das Spiel in Trittau fing hoffnungsvoll an, da Daniel Benz und Andreas Heinz an ihre starken Leistungen anknüpfen konnten und in 3 Sätzen das 1. Herrendoppel souverän gewannen.

Das Damendoppel Horbach/Volkmann musste nach starker Leistung an die noch ungeschlagenen Ostermeier/Tabeling mit 3:1 Sätzen abgegeben werden. Das zweite Herrendoppel der Fun-Baller Lang/Legleitner ging auch mit 3:1 Sätzen gegen Persson/Bochat an Trittau. Leider konnte der TSV Trittau auch die beiden Herreneinzel für sich gewinnen. Alex Lane kämpfte sich nach langer Verletzung immerhin in den fünften Satz, musste sich aber einem stark aufspielenden Jonathan Persson geschlagen geben. Das anschließende Dameneinzel zwischen Theresa Wurm und Priskhilla Sayahasi(Indonesien) ging über vier Sätze an die Indonesierin. Im Mixed traten Daniel Benz und Annika Horbach gegen die neuen Deutschen Vizemeister Nikolaj Persson / Kilasu Ostermeier an. Benz/Horbach präsentierten sich in guter Verfassung und schafften es ebenfalls in den fünften Satz, wo sich die beiden nach einem harten Fight am Ende geschlagen geben mussten. Am Dienstag den 27.2 ist das nächste Heimspiel gegen den TSV Neuhausen/Nymphenburg.“ Das Spiel ist sehr wichtig für uns. Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen, um unseren Vorsprung auf die nicht Abstiegsplätze zu vergrößern“, erklärte Peter Lang.

Bild: von links Daniel Benz und Andreas Heinz mit überragender Leistung und dem Ehrenpunkt für Dortelweil im 1. Herrendoppel.

Galerie